"Natur im Garten MV" Gartentelefon: 039934-899646 immer montags 13-17 Uhr

Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Mit Igel Nig wieder stachelstarke Preise gewinnen!

In Anlehnung an das Engagement vieler Schulen & Kitas

im eigenen Garten sowie zum Thema Umwelt, Klimaschutz und Nachhaltigkeit

ruft „Natur im Garten MV“ dieses Jahr zum Thema

„Wir halten die Welt bunt & gesund –

unser Schulgarten als Quelle für Saatgut und Vielfalt“

zur Teilnahme am  „Igelwettbewerb 2023“ auf.

         NiG-Igel-klein


 

acorn-planting-941552_960_720
autumn-3788745_960_720
bird-7747097_960_720
blowball-384598_960_720
Darum geht´s:

 

Wir laden euch dazu ein, dieses Jahr unter die Samengärtner*innen zu gehen und eure Erfahrungen mit uns zu teilen. Ob mit Fotostrecken, gemalten Bildern, Videos oder anderen tollen Ideen. Ob auf euren Schulgarten bezogen oder auf die globale Ebene, auf der Saatgut einen so großen Einfluss hat. Ob Kindergarten, Grund- oder weiterführende Schule oder Jugendeinrichtung, Hauptsache M-V – wir freuen uns auf eure Beiträge!

 

Bisher kanntet ihr vor allem das Saatgut aus den kleinen bunten Tütchen, die man im Supermarkt oder Gartencenter kaufen kann? Oder vielleicht das zum Großteil selbst-geerntete Saatgut von „Natur im Garten MV“? Dabei gibt es noch eine viel näher liegende Quelle, die euch mit Gemüse- und Blumensamen versorgen kann: Euer eigener Garten!

 

 

Und jetzt fragen wir euch:

 

Woher kommt denn euer Saatgut, das ihr verwendet? Ist es samenfest oder ist es Hybridsaat? Oder nehmt ihr vielleicht schon selbst Saatgut im Schulgarten ab? Und wenn ja (das wäre toll!), dann nur von eurer Lieblingstomate oder auch von Radieschen, Studentenblumen, Erbsen und Co.? Wie geht ihr dabei vor und worauf muss man achten? Was macht ihr nach der Ernte mit eurem Saatgut? Was hat Saatgut(vielfalt) überhaupt mit dem Klimawandel und Ernährungsgerechtigkeit zu tun? Tauscht ihr schon Saatgut oder noch Pokémonkarten? Warum ist die Wahl des Saatguts und die Vielfalt, die daraus erwachsen kann so wichtig für den ökologisch bewirtschafteten (Schul)Garten? Und wie „entsteht“ Saatgut überhaupt?

 

Fragen über Fragen und es gibt noch so viele mehr!

 

Eins ist jedoch klar: Wer sein eigenes Saatgut erntet ist unabhängig, trägt zur Erhaltung von (alten) Sorten bei und kann durch das Tauschen mit anderen Gärtnern die Vielfalt in der Region und im eigenen Garten erhöhen!


Unter allen Einsendungen

bis zum 15. September

verlosen wir stachelstarke Preise!

1-Aktionstag-Insektenhotel
Aktionstag Wildbienenhotel

 

Das Wildbienenhotel gehört zu Recht in den Schulgarten. Im Laufe einer Saison herrscht ein reges Kommen und Gehen einer Vielzahl von teils selten gewordenen Arten. Somit bedeutet das Hotel nicht nur die Förderung
von Nützlingen, sondern auch eine wunderbare 

Möglichkeit, unsere heimische Tierwelt zu beobachten und kennenzulernen.

 

Gemeinsam bauen wir ein Wildbienenhotel auf, befüllen es sinnvoll und ergänzen es mit einem Stauden-Wildbienenbufett.

2-Wildsträucher
Aktionstag Wildsträucher pflanzen

 

Wildsträucher haben viel zu bieten. Sie sind attraktive und wertvolle Begleiter im Garten – und zwar das ganze Jahr über. Sie bieten Nahrung und dringend benötigten Lebensraum,

Überwinterungsmöglichkeiten, Nistplätze, Unterschlupf für die heimische Tierwelt. 

 

Gemeinsam pflanzen wir eine Wildstrauchgruppe in euren Schulgarten oder auf euren Schulhof.

3
Buch „Naturwerkstatt Samen und Gemüse“

 

Igel Nig ist auch ein Leseigel. Wenn er Zeit hat liest er gerne in seinen Büchern, um immer auf dem Laufenden zu bleiben. Das Buch „Naturwerkstatt Samen und Gemüse“  lädt Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu einer Entdeckungsreise in die Welt der Samen und Gemüse ein. Auf spielerische und ganz einfache Art werden Gemüsesamen im Garten oder auf dem Balkon selbst gesammelt, gesät, gepflegt und die ausgewachsenen Pflanzen geerntet. 

4
Saatguttauschbox

 

Saatgut teilen heißt Vielfalt erhalten! Wer selber gärtnert, hat vielleicht Samen von besonders wohlschmeckendem Gemüse übrig. Es lohnt sich, solche Sämereien zu tauschen, zum Beispiel über eine Saatgut-Tauschbox. So lässt sich nicht nur altes Saatgut kostenlos weitergeben, sondern auch die Biodiversität der Natur bewahren.

 

Ein Tipp von Igel Nig: 

Wenn ihr möchtet, könnt ihr die Box noch selbst dekorieren oder bemalen, zum Beispiel mit buntem Gemüse :-)

5
Nistkastenbausatz für die Kohlmeisen

 

Nistkästen sind ein Ersatz für die in Siedlungsgebieten oft fehlenden natürlichen Nisthöhlen in alten Bäumen. Nistkästen mit unterschiedlich großen Einfluglöchern sind für Höhlenbrüter geeignet z.B. verschiedene Meisenarten, die natürlicherweise in Baumhöhlen nisten. Igel Nig benutzt viele Nistkästen in seinem Garten - bald sollt auch ihr einen in eurem Schulgarten haben! 

6
Übrigens: Alle Teilnehmer*innen bekommen einen Überraschungspreis!

Fragen beantwortet Ihnen/Euch Juliane Drescher aus dem Schulgarten-Team von „Natur im Garten MV“

am Gartentelefon unter: 039934 - 899 646 oder

per E-Mail an

 

Aufruf als druckfähiges PDF:   NiG-MV_Saatgut-Igelwettbewerb_2023.pdf

seeds-1217133_Bild von Mojca-Peter auf Pixabay___bearb
seeds-1117851_960_720
soil-2561136_960_720
pumpkin-seeds-1738174_960_720

Kleingedrucktes

 

Veranstalter:

„Natur im Garten MV“ / Landschaftspflegeverband „Mecklenburger Endmoräne“ e. V.

Torgelower Straße 14, 17192 Neu Schloen, Tel.: 039934 / 899646 Fax: 039934 / 899647

 

Teilnahmebedingungen:

Die Teilnahme ist für Schulen, Kitas und Jugendeinrichtungen mit Sitz in Mecklenburg-Vorpommern. Die Gewinner werden durch eine Jury, bestehend aus den „Natur im Garten MV“-Mitarbeiter*innen ausgewählt.

Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich, der Gewinnanspruch ist nicht übertragbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Wichtige Hinweise:

Bitte beachtet, dass die eingereichten Informationen und Bilder im Rahmen einer Berichterstattung von „Natur im Garten MV“ über den Schulgartenwettbewerb durch den Veranstalter in beliebigen Medien veröffentlicht werden können. Bei Bedarf treten wir mit euch in Kontakt, um die digitalen Bilddateien anzufragen.

Der/Die Einsender*in versichert, dass alle Rechte im Sinne des Urheberrechts für diese Zwecke (Teilnahme am Gewinnspiel, Veröffentlichung, Berichterstattung über das Gewinnspiel in allen Medien) rechtsverbindlich eingeholt wurden. Mit der Einsendung eines Beitrags erfolgt die verbindliche Teilnahme an dem Gewinnspiel und somit auch die Zustimmung zu diesen Teilnahmebedingungen und den Hinweisen zum Datenschutz.

 

Weitere Informationen zum Datenschutz:

http://www.natur-im-garten-mv.de/datenschutz/index.php

 

 

 

Rückblick Igelwettbewerb 2020

 

2020 fand der Igelwettbewerb zum 1. Mal statt. Wer jetzt wissensdurstig geworden ist, wie die Anderen Ihren Garten und die Tiere darin pflegen und schützen, der kann sich gerne ein Bild machen. 

 

Wir haben einfach tolle Beiträge zum Igelwettbewerb bekommen und die findet ihr hier.

Top-Themen
 

Neue Wege für 
„Natur im Garten MV“

Liebe Naturgärtnerinnen und Naturgärtner,
liebe Freundinnen und Freunde von „Natur im Garten MV“,
das Gartenjahr 2023, aber leider auch der derzeitige Förderzeitraum von „Natur im Garten MV“ neigen sich dem Ende zu. Es zeichnet sich schon jetzt ab, dass das Jahr 2024 ein besonderes Jahr der Veränderung und Weiterentwicklung der Aktion „Natur im Garten MV“ werden wird.

Lesen Sie hier unseren Weihnachtsbrief mit ersten Informationen und Aussichten.

 
 
Naturgartentermine
 
 
 
Der Gartentipp
 
   0-winter-garten-2986236-c-lena-lindell-pixabay-39610a23 Winterzeit im Naturgarten

Der Winter ist eine besondere Jahreszeit im Garten. Daher hat das ‚Natur im Garten‘ Telefon, der gärtnerische ‚Rat auf Draht‘, die häufigsten winterlichen Anfragen zusammengefasst. Erfahren Sie, wie Pflanzen und Tiere im Garten, am Balkon oder Terrasse bei Kälte, Wind und Wetter am besten geschützt werden.