Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Auf unserem Wunschzettel: Sauzahn

Ein jährliches Umgraben wird im Naturgarten nicht durchgeführt. Durch das Umgraben entstehen künstliche Bodenkrümel, die im Gegensatz zu den natürlichen nicht stabil bleiben, und das Bodenleben wird auf den Kopf gestellt. Luft in den Boden bekommt man auch ohne totales Umgraben, ein oberflächliches Lockern mit reicht in den meisten Fällen aus. Lediglich bei schwer bearbeitbaren Lehm- oder Tonböden sollte natürlich nicht auf den Spaten verzichtet werden. DER Bodenlockerer schlechthin ist der klassische und bewährte „Sauzahn“. Er besteht aus einem sichelförmig gebogenen Zinken, der in eine platte Spitze ausläuft. Ein Sauzahn lockert die Erde schonend und tiefgründig mit wenig Kraftaufwand bis auf 20 Zentimeter Tiefe, ohne die natürliche Bodenschichtung durcheinander zu werfen. Ein Sauzahn sollte also in einem Naturgarten nicht fehlen - setzen Sie ihn doch auf Ihren Weihnachtswunschzettel.

 

Falls auch Sie Lust bekommen haben Ihren Garten ökologisch zu gestalten und zu pflegen hilft das Gartentelefon bei allen Fragen weiter und kann Ihnen auch sagen, wie Ihr Naturparadies durch die „Natur im Garten“-Gartenplakette ausgezeichnet werden kann.

Unter 039934-899646 ist das Gartentelefon montags von 13 bis 17 Uhr für Sie da!

 

Weitere interessante Gartentipps finden Sie auch  in unserem Gartentipp-Archiv.

 

Top-Themen
 
 Live frische Garten-News v​​on den „Natur im Garten“-Fachleuten:

Webinare 2022

 

Die Webinare für Privatpersonen starten am 17. Januar jeden Montag und Mittwoch um 18.00 Uhr:

Webinare - Willkommen auf Natur im Garten

 

Die monatlichen Gemeindewebinare finden auch 2022 jeden letzten Freitag um 9.00 Uhr statt:

Monatliches Gemeinde-Webinar 1. Halbjahr 2022 - Willkommen auf Natur im Garten 

 

 
 
Naturgartentermine
 
 
 
Der Gartentipp
 

 

Christrosen - Winterliche Blütensterne
 

Die winterblühenden Stauden passen gut in stimmungsvolle Arrangements auf Balkon oder Terrasse.

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.