Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Pockenmilben an Wein

Der Wein hat nach dem Schnitt im Vorfrühling nun gut ausgetrieben. Aber nun entdecken Sie auf den Blättern pockenartige Erhebungen? Der Übeltäter ist vermutlich die Rebpockenmilbe. Die 0,15 mm großen Tiere sind mit bloßem Auge nicht zu erkennen. Auf ihren Stich und den Milbenspeichel reagiert das Blatt mit den grüngelblichen, rötlichen und später braunen Erhebungen. Blatt unterseits sind die „Grübchen“ mit Haarfilz gefüllt. Bei starkem Befall kann der Weinstock  mit verspätetem Austrieb und Kümmerwuchs reagieren. In der Regel ist der Befall für Pflanze und Ernte aber nicht gefährlich. Im Naturgarten ohne Pestizideinsatz stellen sich bald ganz von allein natürliche Gegenspieler wie Raubmilben ein.

 

Weitere Informationen zum biologischen Pflanzenschutz und andere Gartentipps erhalten Sie an unserem Gartentelefon unter 039934 / 899646 an jedem Montag 13-17 Uhr. Diesen und weitere Gartentipps finden Sie n unserem Gartentipp-Archiv.

Top-Themen
 

Unser neuer

Heckennavigator

 ist ONLINE

Bild-Heckennavigator

Der Herbst ist die richtige Pflanzzeit für Gehölze. Es droht keine Hitzewelle mehr, der Boden ist feucht und die Sträucher haben noch genug Zeit neue Wurzeln für die folgende Vegetationsperiode zu bilden. Mit dem neuen Heckennavigator von „Natur im Garten“ finden Sie ihre passenden Sträucher mit nur wenigen Mausklicks.

 

 
 
Naturgartentermine
 
 
 
Der Gartentipp
 

 

Quitte ernten und lagern (KW39-2021)
 

Die Quitte zählt zu den Obstsorten, die nicht zum Rohverzehr geeignet sind. Verarbeitet wird sie aufgrund ihres einzigartigen Geschmackes aber immer beliebter.

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.