Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kohl und Lauch jetzt schützen

Jetzt legt die erste Generation der Kohlfliegen ihre Eier an den Wurzelhals von Kohlgewächsen. Die geschlüpften Maden fressen deren Wurzeln, in Rettich und Radieschen erscheinen Fraßgänge. Auch die Lauchminierfliege sorgt für Schäden an Zwiebeln, Schnittlauch und Porree. Hier fallen im Herbst die Tönnchenpuppen unappetitlich auf. Abhilfe schafft die Einhaltung der Fruchtfolge: wechselnde Standorte und optimale Nährstoffversorgung machen die Kulturen widerstandsfähiger. Auch die Mischkultur unterstützt ein gesundes Gleichweicht. Partner wie Möhren und Zwiebelarten oder Sellerie und Kohlarten halten sich gegenseitig gesund. Kulturschutznetze sind ebenfalls hilfreich, werden aber aus Kunststoffen hergestellt.

 

Weitere Informationen zu Fruchtfolge sowie Mischkultur und biologischen Pflanzenschutz erhalten Sie gern am Gartentelefon. Diesen und weitere Gartentipps finden Sie inunserem Gartentipp-Archiv.

Top-Themen
 
 Live frische Garten-News v​​on den „Natur im Garten“-Fachleuten:

Webinare 2022

 

Die Webinare für Privatpersonen starten am 17. Januar jeden Montag und Mittwoch um 18.00 Uhr:

Webinare - Willkommen auf Natur im Garten

 

Die monatlichen Gemeindewebinare finden auch 2022 jeden letzten Freitag um 9.00 Uhr statt:

Monatliches Gemeinde-Webinar 1. Halbjahr 2022 - Willkommen auf Natur im Garten 

 

 
 
Naturgartentermine
 
 
 
Der Gartentipp
 

 

Christrosen - Winterliche Blütensterne
 

Die winterblühenden Stauden passen gut in stimmungsvolle Arrangements auf Balkon oder Terrasse.

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.