Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

     +++   LUPINALE - Skulpturen im Wangeliner Garten  +++     
     +++   "Natur Im Garten"-Webinarreihe: Gartentipp des Tages  +++     
     +++   "Natur Im Garten"-Webinarreihe: Gartentipp des Tages  +++     
     +++   "Natur Im Garten"-Webinarreihe: Gartentipp des Tages  +++     
     +++   Webinar: Vom Altbaum zum Biotopholz  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Rosenkohl ausbrechen (KW38-2018)

An den Rosenkohlpflanzen reifen die Röschen unterschiedlich schnell aus. Jetzt sind teilweise die untersten Röschen schon groß und geöffnet während die oberen noch recht klein sind. Mit dieser einfachen Maßnahme können Sie den Ertrag an Ihren Pflanzen vergrößern. Brechen Sie die oberste Spitze der Pflanze ab. Ähnlich wie bei den Tomaten wächst die Pflanze nun nicht mehr in die Höhe und steckt von nun an die Kraft in die kleinen Röschen. Die bereits großen Röschen im unteren Teil der Pflanze wachsen nicht weiter und die oberen reifen aus. Ab Mitte November ist dann die ganze Pflanze mit ähnlich großen Röschen besetzt. Aus den abgebrochenen Spitzen können Sie übrigens ein schmackhaftes, kräftiges Gemüse mit Zwiebeln und Knoblauch zubereiten.

 

Gartentelefon 039934 899 646 an jedem Montag 13-17 Uhr

Top-Themen
 

"Apfelpflücke"

mit Plakettenfeier auf den Streuobstwiesen Klein Plasten

 

Plakat Apfelpflücke 2021

Der Landschaftspflegeverband „Mecklenburger Endmoräne“ e. V. lädt am 16. Oktober 2021 von 11-17 Uhr zur „Apfelpflücke“ auf die Streuobstwiesen in Klein Plasten ein.

Ab 14 Uhr findet die feierliche Plakettenverleihung für die neu ausgezeichneten „Natur im Garten“-Gärtnerinnen und -Gärtner im Beisein des Landwirtschaftministers Dr. Till Backhaus statt.

 

 
 
Naturgartentermine
 
 
 
Der Gartentipp
 

 

Keine Palme und nicht immer stechend (KW38-2021)
 

Immergrüne Gehölze sind in Gärten beliebt. Wer es heimisch und immergrün will, der ist mit der Stechpalme (Ilex) bestens bedient.

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.