Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ziergräser im Herbst

Es empfiehlt sich, Ziergräser erst im Frühjahr, kurz vor dem Austrieb, handbreit über dem Boden zu schneiden. Blätter und Blütenstände spielen im Winter eine wichtige Rolle, da sie die Pflanze vor eisiger Kälte schützen. Sie sind zugleich bezaubernder Schmuck für den winterlichen Garten. Mit Schneehauben oder von Raureif überzogen und in der Sonne glitzernd, sind die Halme und Schöpfe der Ziergräser ein bezaubernder Anblick. Es empfiehlt sich die Halme zusammen zu binden, da sie in dieser Form wie Regenrinnen wirken und Niederschläge ableiten. Das Zusammenbinden schützt so vor Nässe und verhindert Fäulnis. Bei empfindlichen Gräsern im Wurzelbereich der Pflanze als schützende Schicht trockenes Laub aufbringen und mit Reisig bedecken.

 

Die richtigen Antworten auf Ihre Gartenfragen erhalten Sie am Gartentelefon unter 039934 / 899646, an jedem Montag 13-17 Uhr. In unserem Gartentipp-Archiv haben wir für Sie umfassendes Gartenwissen gesammelt.

Top-Themen
 

Unser neuer

Heckennavigator

 ist ONLINE

Bild-Heckennavigator

Der Herbst ist die richtige Pflanzzeit für Gehölze. Es droht keine Hitzewelle mehr, der Boden ist feucht und die Sträucher haben noch genug Zeit neue Wurzeln für die folgende Vegetationsperiode zu bilden. Mit dem neuen Heckennavigator von „Natur im Garten“ finden Sie ihre passenden Sträucher mit nur wenigen Mausklicks.

 

 
 
Naturgartentermine
 
 
 
Der Gartentipp
 

 

Quitte ernten und lagern (KW39-2021)
 

Die Quitte zählt zu den Obstsorten, die nicht zum Rohverzehr geeignet sind. Verarbeitet wird sie aufgrund ihres einzigartigen Geschmackes aber immer beliebter.

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.