Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

     +++   Monatliches Gemeinde-Webinar  +++     
     +++   Monatliches Gemeinde-Webinar  +++     
     +++   Dem Klimawandel im Schulgarten begegnen  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Essbare Tischdekoration zum Osterfrühstück (KW14-2022)

Demnächst kommt der Osterhase zu Besuch. Damit zum Osterfest die passende Dekoration vorhanden ist, ein Tipp für essbare und kompostierbare Nester aus Kresse. Dafür benötigen Sie Eier, Watte und Kressesamen in Bioqualität. Das Innere der Eier kann zu einer schmackhaften Eierspeise verarbeitet oder zum Kuchenbacken verwendet werden. In den leeren Schalenhälften werden die Kressesamen gezogen, um mit ihrem zarten, frischen Grün als essbare Dekoration den österlichen Tisch zu zieren.

Speziell für Kinder als junge, angehende Gärtnerinnen und Gärtner ist das Beobachten des `Wunders´ Keimung ein besonderes Schauspiel. Im pädagogischen Kontext wertvoll, können unsere Jüngsten über die Beschäftigung mit der Aussaat und das Erfolgserlebnis der Ernte der selbst angebauten Kresse an das große Thema Gärtnern herangeführt werden.

Zum Selberbasteln: So sprießt die Kresse im Osterei
Teilen Sie die gewünschte Stückzahl an Eiern vorsichtig in zwei Hälften. Reinigen Sie die Eierhälften gründlich mit warmem Wasser. Legen Sie die Schalen nun mit wassergetränkter Watte, die gut feucht jedoch nicht tropfnass sein sollte, aus. Verteilen Sie die Kressesamen nun auf der Watte, säen Sie ruhig etwas dichter, damit das Nest schön kompakt wird. Kresse gehört zu den Lichtkeimern, die Samen brauchen deshalb nicht bedeckt werden. Halten Sie die Samen ab jetzt stets leicht feucht. Nach ein paar Tagen beginnt die Kresse zu sprießen, nach etwa einer Woche kann schon geerntet werden. „Frisch gezogene Gartenkresse hat einen herrlich erfrischend-würzigen Geschmack. Das flott keimende und rasch wachsende Powergrün enthält unter anderem Vitamin C, Vitamine der B-Gruppe sowie Kalium und Kalzium. Die Kressenester liefern neben dem dekorativen Effekt also auch einen gesunden Beitrag zum Osterfrühstück“, so DI Katja Batakovic, fachliche Leiterin der Bewegung „Natur im Garten“ (NÖ). Fügen Sie die Kressenester in die Dekoration am Ostertisch ein oder arrangieren Sie diese, für jedes Familienmitglied persönlich gestaltet, in einem Eierbecher als Platzdekoration.

 

 

Die richtigen Antworten auf Ihre Gartenfragen erhalten Sie am Gartentelefon unter 039934-899646, an jedem Montag 13-17 Uhr. Weitere interessante Gartentipps finden Sie im Gartentipp-Archiv.

 

 

Top-Themen
 

Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt

am 22.Mai 2022 

1-kaisermantel-3205038-c-schwoaze-auf-pixabay-e9631562

Am Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt am 22. Mai richten wir den Fokus auch auf die Folgen des stetig weiter zunehmenden, globalen Artenverlusts. Der Erhalt der Artenvielfalt ist kein Luxus, denn allein das Insektensterben hat einschneidende Konsequenzen für die Zukunft des Menschen. Ausgeräumte Landschaften in Kombination mit den Folgen des Klimawandels sind Faktoren, welche unserer heimischen Insektenwelt empfindlich zusetzen. Umso wertvoller wird jeder m2 naturnah gestaltete Fläche!

Gärtnern Sie deshalb im Zeichen des Artenschutzes mit „Natur im Garten“ für eine gesunde Zukunft und gestalten Sie Ihr grünes Wohnzimmer bewusst als Lebensraum für unsere Artenvielfalt. 

Lesen Sie mehr

 
 
Naturgartentermine
 
 
 
Der Gartentipp
 

Ab ins Beet! - Jungpflanzen richtig setzen (KW19-2022)

Die Sonne lacht, der Mai geht in die zweite Halbzeit und mit dem Verstreichen der Eisheiligen braucht auch sensibles Gemüse nicht mehr aus Angst vor Frost erzittern.

 

Die richtigen Antworten auf Ihre Gartenfragen erhalten Sie am Gartentelefon unter 039934-899646, an jedem Montag 13-17 Uhr. Weitere interessante Gartentipps finden Sie auf unserer Internetseite im Gartentipp-Archiv.