Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Trauermücken (KW47-2020)

Wenn viele 2-5mm kleine schwarze „Mini-Fliegen“ in der Nähe von Topfpflanzen herumfliegen, dann sind das meist Trauermücken. Sie leben nur wenige Tage, können aber in dieser Zeit bis zu 200 Eier in die feuchte Erde legen. Nur die weißlichen Larven in der Blumenerde verursachen Schäden, da sie an den Wurzeln fressen. Die Larven brauchen eine konstant feuchte Erde, daher empfiehlt sich als Gegenmaßnahme eine Zeit lang weniger oder/und nur von unten zu gießen und die Erde trocken zu halten. Auch Nützlinge können eingesetzt werden: Nematoden, mit dem Gießwasser ausgebracht, sind natürliche Feinde der Larven (im Fachhandel erhältlich). Gegen die fliegenden Trauermücken helfen Gelbtafeln, an denen sie kleben bleiben. Eine 1 cm dicke Schicht Quarzsand auf die Erdoberfläche in den Töpfen hilft, eine neue Eiablage zu verhindern bzw. die Tiere beim Schlüpfen aus der Erde zu schädigen.

 

Die richtigen Antworten auf Ihre Gartenfragen erhalten Sie am Gartentelefon unter 039934 / 899646, an jedem Montag 13-17 Uhr. Weitere interessante Gartentipps finden Sie auf unserer Internetseite im Gartentipp-Archiv.

Top-Themen
 

3_IMG_7613 - Natur im Garten Joachim Brocks

Videotipp

Richtig gießen

Gießen ist nicht gleich Gießen! Wie man es richtig macht, zeigen die Gärtnerinnen der GARTEN TULLN.

 
 
Naturgartentermine
 
 
 
Der Gartentipp
 

Blumenwiesen-Pflege – ohne Mahd keine Blumen (KW24-2022)

Wunderschön blühen jetzt Wiesenmargerite, Wiesensalbei, Wiesenglockenblume und zahlreiche andere wilde Schönheiten auf unseren Blumenwiesen. Je nach Blumenwiesentyp kommt nun jedoch der Zeitpunkt der ersten Mahd.

 

Die richtigen Antworten auf Ihre Gartenfragen erhalten Sie am Gartentelefon unter 039934-899646, an jedem Montag 13-17 Uhr. Weitere interessante Gartentipps finden Sie auf unserer Internetseite im Gartentipp-Archiv.