Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ein „Wildes Eck“ für Schneckenjäger

Im Naturgarten sollte es immer auch Bereiche geben, die nicht regelmäßig gepflegt werden und sich frei entwickeln dürfen. Ein Platz hinter dem Komposthaufen, der sich selbst überlassen bleibt, der Bereich wo Schnittgut und Laub abgelegt werden, ein Steinhaufen in einem sonnigen Eck, der liegenbleiben darf … Diese Orte werden vielleicht nicht sofort jedem Gast präsentiert – aber für das ökologische Gleichgewicht im Garten sind sie sehr wichtig. Derart naturnahe Strukturen werden z.B. gerne von Glühwürmchen, Erdkröte, Laufkäfer und Tigerschnegel besiedelt. Vier Tiere, in deren Beutespektrum Schnecken vorkommen.

Hier ist auch der Rückzugsbereich eines der beliebtesten Gartenbesucher – des Igels, dem Maskottchen der Bewegung „Natur im Garten". Und hier darf auch die Brennnessel wachsen, eine unerlässliche Futterpflanze für viele bunte Schmetterlinge

 

Die richtigen Antworten auf Ihre Gartenfragen sowie ein Informationsblatt mit Anregungen zur Gestaltung eines „wilden Ecks“ für Schneckenjäger erhalten Sie am Gartentelefon unter 039934 / 899646, an jedem Montag 13-17 Uhr. In unserem Gartentipp-Archiv haben wir für Sie umfassendes Gartenwissen gesammelt.

Top-Themen
 
 Live frische Garten-News v​​on den „Natur im Garten“-Fachleuten:

Webinare 2022

 

Die Webinare für Privatpersonen starten am 17. Januar jeden Montag und Mittwoch um 18.00 Uhr:

Webinare - Willkommen auf Natur im Garten

 

Die monatlichen Gemeindewebinare finden auch 2022 jeden letzten Freitag um 9.00 Uhr statt:

Monatliches Gemeinde-Webinar 1. Halbjahr 2022 - Willkommen auf Natur im Garten 

 

 
 
Naturgartentermine
 
 
 
Der Gartentipp
 

 

Christrosen - Winterliche Blütensterne
 

Die winterblühenden Stauden passen gut in stimmungsvolle Arrangements auf Balkon oder Terrasse.

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.