Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ein „Wildes Eck“ für Schneckenjäger

Im Naturgarten sollte es immer auch Bereiche geben, die nicht regelmäßig gepflegt werden und sich frei entwickeln dürfen. Ein Platz hinter dem Komposthaufen, der sich selbst überlassen bleibt, der Bereich wo Schnittgut und Laub abgelegt werden, ein Steinhaufen in einem sonnigen Eck, der liegenbleiben darf … Diese Orte werden vielleicht nicht sofort jedem Gast präsentiert – aber für das ökologische Gleichgewicht im Garten sind sie sehr wichtig. Derart naturnahe Strukturen werden z.B. gerne von Glühwürmchen, Erdkröte, Laufkäfer und Tigerschnegel besiedelt. Vier Tiere, in deren Beutespektrum Schnecken vorkommen.

Hier ist auch der Rückzugsbereich eines der beliebtesten Gartenbesucher – des Igels, dem Maskottchen der Bewegung „Natur im Garten". Und hier darf auch die Brennnessel wachsen, eine unerlässliche Futterpflanze für viele bunte Schmetterlinge

 

Die richtigen Antworten auf Ihre Gartenfragen sowie ein Informationsblatt mit Anregungen zur Gestaltung eines „wilden Ecks“ für Schneckenjäger erhalten Sie am Gartentelefon unter 039934 / 899646, an jedem Montag 13-17 Uhr. In unserem Gartentipp-Archiv haben wir für Sie umfassendes Gartenwissen gesammelt.

Top-Themen
 

"Natur im Garten MV"-Neuigkeitenbrief

3/2020
Neuigkeitenbrief 3/2020

Mit unserem Neuigkeitenbrief informieren wir Sie über Veranstaltungen und Angebote des Projektes „Natur im Garten MV“ und die vielen Möglichkeiten der Beteiligung an der Aktion. Stets werfen wir einen Blick auf die zurückliegenden Aktivitäten und geben Ihnen einen Ausblick auf die noch kommenden.

Den aktuellen Neuigkeitenbrief

finden Sie hier.

 

 

 
 
Der Gartentipp
 

Spätes Gemüse – Richtige Ernte im Winter (KW01-2021)

Wenn sich Grünkohl, Feldsalat und Lauch unter der Schneedecke verstecken können, hat das etwas Gutes an sich!

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.