Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Jetzt für frische Zwiebeln im Mai vorsorgen

Die gelbschaligen Wintersteckzwiebeln sind schossfester als rotschalige, die bei intensiver Frühlingssonne schnell zur Blüte kommen und dann zwar noch als Insektenfutterpflanze fungieren, aber keine große Knolle mehr entwickeln. Stecken Sie dort, wo zwei Jahre keine Liliengewächse kultiviert wurden, um Wurzelkrankheiten vorzubeugen. Geben Sie etwas Kompost mit in das Substrat, aber nicht zu viel, da sonst die Frosthärte durch zu hohe Stickstoffzufuhr leidet. Gute Mischkulturpartner für Zwiebeln sind Möhren, Erdbeeren und Rote Beete. Ungünstige Partner sind Bohnen und Kohl. Anhäufeln und eine Mulchauflage aus trockenem Laub schützen vor starken Frösten und der Wintersonne.

 

Ausführliche Informationen zu vorbeugendem Pflanzenschutz erhalten Sie gern am Gartentelefon unter 039934 / 899646 montags von 13-17 Uhr. Hier beantworten wir auch gerne Ihre weiteren Gartenfragen. Weitere interessante Gartentipps finden Sie in unserem Gartentipp-Archiv.

Top-Themen
 

3_IMG_7613 - Natur im Garten Joachim Brocks

Videotipp

Richtig gießen

Gießen ist nicht gleich Gießen! Wie man es richtig macht, zeigen die Gärtnerinnen der GARTEN TULLN.

 
 
Naturgartentermine
 
 
 
Der Gartentipp
 

Blumenwiesen-Pflege – ohne Mahd keine Blumen (KW24-2022)

Wunderschön blühen jetzt Wiesenmargerite, Wiesensalbei, Wiesenglockenblume und zahlreiche andere wilde Schönheiten auf unseren Blumenwiesen. Je nach Blumenwiesentyp kommt nun jedoch der Zeitpunkt der ersten Mahd.

 

Die richtigen Antworten auf Ihre Gartenfragen erhalten Sie am Gartentelefon unter 039934-899646, an jedem Montag 13-17 Uhr. Weitere interessante Gartentipps finden Sie auf unserer Internetseite im Gartentipp-Archiv.