Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Tipps für eine Gute Haselnussernte

Für hohle Haselnüsse mit einem Loch in der Schale sind die Larven des Haselnussbohrers verantwortlich. Im Mai/Juni verlässt die neue Generation den Boden unter den Sträuchern. Die Weibchen der hellbraunen Käfer legen ein Ei in die unreifen Nüsse. Die Larve ernährt sich von der Nuss, die vorzeitig vom Strauch abfällt. Sie können den Befall vermindern, indem Sie alle Nüsse, die vorzeitig vom Strauch abfallen, regelmäßig aufsammeln und entsorgen, nicht aber auf dem Kompost. Im August verlassen die Larven sonst die Nüsse und verpuppen sich im Boden. Auch Hühner unter den Büschen helfen, den Haselnussbohrer in jedem Entwicklungsstadium zu reduzieren. Frühreifende Sorten werden weniger befallen.

 

Ausführliche Informationen zu vorbeugendem Pflanzenschutz erhalten Sie gern am Gartentelefon unter 039934 / 899646 montags von 13-17 Uhr. Hier beantworten wir auch gerne Ihre weiteren Gartenfragen. Weitere interessante Gartentipps finden Sie auf in unserem Gartentipp-Archiv.

Top-Themen
 
Bewirb dich jetzt für das FÖJ beim LPV

Das Freiwillige ökologische Jahr, kurz FÖJ, bietet jungen Menschen die Möglichkeit sich in unterschiedlichsten Arbeitsfeldern des Natur- und Umweltschutzes ehrenamtlich zu engagieren.

Seit Juli 2018 ist der Landschaftspflegeverband „Mecklenburger Endmoräne“ e. V. mit Sitz in Neu Schloen bei Waren/Müritz anerkannte Einsatzstelle des FÖJ in Mecklenburg-Vorpommern. Freiwillige können sich hier im Projekt „Natur im Garten MV“ rund um das Thema naturnah Gärtnern engagieren und im gesamten Bundesland für das Projekt aktiv werden.

weiterlesen

 

 

 
 
Der Gartentipp
 

Geeignete Zeit für die Rasenaussaat (KW15-2021)

Die geeignete Zeit für die Rasenaussaat ist die zweite Aprilhälfte.

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.