Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gartentulpen blühen nicht mehr

Nach der Blüte steckt die Tulpe ihre Kraft in die Bildung von Samen. Diese Kraft fehlt der Zwiebel dann im nächsten Frühjahr für die Blüte. Entfernen Sie also Abgeblühtes sofort. Die Blätter werden erst entfernt, wenn sie vergilben. Über eine Düngergabe aus einer dünnen Pflanzenjauche freuen sich die Zwiebelpflanzen ebenfalls. Gießen Sie, sobald die Blüte austreibt und wiederholen Sie ein oder zwei Wochen später die Düngung. Tulpen bilden auch Brutzwiebeln, die der Hauptzwiebel Kraft nehmen. Die Brut blüht erst nach ca. drei Jahren, warten Sie also einfach ab oder entnehmen Sie die Brutzwiebeln. Wenn die Tulpen komplett verschwinden, sind oft Wühlmäuse der Grund. Hier helfen nur Drahtkörbe vor dem Mundraub.

 

Weitere Informationen zum Jauchen und Frühblühern und weitere Gartentipps erhalten Sie gern am Gartentelefon unter 039934 / 899646 an jedem Montag 13-17 Uhr. Diesen und weitere Gartentipps finden Sie in unserem Gartentipp-Archiv.

Top-Themen
 
Bewirb dich jetzt für das FÖJ beim LPV

Das Freiwillige ökologische Jahr, kurz FÖJ, bietet jungen Menschen die Möglichkeit sich in unterschiedlichsten Arbeitsfeldern des Natur- und Umweltschutzes ehrenamtlich zu engagieren.

Seit Juli 2018 ist der Landschaftspflegeverband „Mecklenburger Endmoräne“ e. V. mit Sitz in Neu Schloen bei Waren/Müritz anerkannte Einsatzstelle des FÖJ in Mecklenburg-Vorpommern. Freiwillige können sich hier im Projekt „Natur im Garten MV“ rund um das Thema naturnah Gärtnern engagieren und im gesamten Bundesland für das Projekt aktiv werden.

weiterlesen

 

 

 
 
Der Gartentipp
 

Geeignete Zeit für die Rasenaussaat (KW15-2021)

Die geeignete Zeit für die Rasenaussaat ist die zweite Aprilhälfte.

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.