Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

Link verschicken   Drucken
 

Wann ist der Kompost reif?

Kompost ist nach 6 bis 12 Monaten fertig. Die Verottungsdauer hängt ab von der Sorgfalt beim Mischen und Aufsetzen der Abfälle und auch von der Witterung. Während des Kompostierungsprozesses können Sie ihren Komposthaufen einmal umsetzen. Das Umsetzen ist vor allem dann notwendig, wenn die Kompostierung einmal nicht optimal abgelaufen ist. Reifekompost besitzt einen angenehmen Walderdegeruch. Um ganz sicher zu sein, dass der Kompost reif ist, können Sie den Kressetest durchführen: Säen Sie Kresse auf etwas Kompost aus. Wenn sich innerhalb weniger Tage die Kresse kräftig entwickelt, dann ist er reif! Dieser Kompost ist dann universell einsetzbar als Verbesserer der Bodenstruktur und als Langzeitdünger für alle Pflanzen.

 

Die richtigen Antworten auf Ihre Gartenfragen sowie das Informationsblatt „Kompostieren – So einfach geht’s“ erhalten Sie am Gartentelefon unter 039934 / 899646, an jedem Montag 13-17 Uhr. In unserem Gartentipp-Archiv haben wir für Sie umfassendes Gartenwissen gesammelt.

Top-Themen
 

Rosen

ökologisch pflegen

Informationen zur Rosenpflege finden Sie im "Natur im Garten"- Praxisratgeber "Ökologischer Pflanzenschutz bei Rosen"

 
 
Naturgartentermine
 
Der Gartentipp
 

Ameisen - die „Gesundheitspolizei“ des Gartens (KW27-2020)

Ameisen sind wichtige Mithelfer im Garten! Als „Gesundheitspolizei“ des Gartens erbeuten sie Insekten und Aas und helfen auch bei der Samenverbreitung. Zu Lästlingen werden sie, wenn sie ihre Nester in Gemüsebeete oder im Rasen bauen. .

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.