Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

Link verschicken   Drucken
 

Tomaten ausgeizen

Tomaten bilden derzeit Blüten und Fruchtansätze. Das Blattwerk wird zunehmend dichter. Strauchtomaten werden mit ein bis zwei Leittrieben kultiviert. Wer also noch nicht ausgegeizt hat, sollte dies dringend nachholen. Die in den Blattachseln der Laubblätter herauswachsenden Triebe werden mit den Fingerspitzen ausgeknipst oder herausgeschnitten. Die Fruchtbildung und -reifung wird so auf den Leittrieb konzentriert. Andernfalls bilden sich zahlreiche ebenfalls fruchtende Konkurrenztriebe. Nutzen Sie eine Handvoll Tomatengeiztrieben weiter, indem Sie sie mit 1 l kaltem Wasser 2-3 Std. in der Sonne ziehen lassen. Der unverdünnte Auszug auf Ihre Kohlpflanzen gesprüht schreckt Kohlweißlinge ab.

 

Weitere interessante Tipps erhalten Sie gern am Gartentelefon unter 039934 / 899646 an jedem Montag 13-17 Uhr.

Top-Themen
 

Saatgut - worauf kommt es an?

 

Es ist wieder soweit: Mit Paprika, Chili, Pepperoni, Artischocken können Sie ab Februar in die Gemüsesaison starten. Schon bald werden Sie daher wieder reich bebildert bunte Samentüten allerorten in den Geschäften finden. Sie machen Lust auf den eigenen Gemüseanbau, doch worauf kommt es bei der Saatgutbeschaffung an? Erfahren Sie mehr: Saatgut - Worauf kommt es an?

 
 
Naturgartentermine
 
Der Gartentipp
 
Hummeln braucht der Garten (KW07-2020)

Die fleißigen Hummeln sind sehr wichtig für den Garten. Sie sind in hohem Maße an der Bestäubung vieler Gartenpflanzen beteiligt.

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.