Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

„Natur im Garten MV" pflanzt Obstbäume als Ausgleich für Corona bedingte Ausfälle der Schulgartenbetreuung

Im November 2020 riefen wir zur Mitmach-Aktion auf. Schulen und Kitas aus ganz M-V bekundeten ihr Interesse und 23 Obstbäume wurden bestellt, die nun in den Frühjahrsmonaten 2021 in die Schulgärten gepflanzt werden.

 

Tipps zur Pflanzung

 

Der Herbst ist für wurzelnackte Ware sehr gut als Pflanzzeit geeignet. Obstgehölze, die im Container gekauft wurden, können das ganze Jahr über gepflanzt werden.

 

Heben Sie das Pflanzloch mindestens doppelt so groß wie Breite und Höhe des Wurzelballens aus. Lockern Sie den Grund der Pflanzgrube auf und geben Sie 2 Schaufeln Kompost dazu. Bäume brauchen in den ersten Jahren eine Stütze in Form eines Pflocks, an den sie baumschonend angebunden werden. Deshalb verwenden Sie am besten breite Bänder oder Schnüre und befestigen den Baum mit einer Achterschlinge an der Stütze. Dann setzen Sie den Baum und füllen das Pflanzloch mit guter Gartenerde auf. Achten Sie darauf, dass die Erde auch zwischen die Wurzeln rieselt, rütteln Sie dazu am Stamm. Anschließend drücken Sie die Erde fest und formen einen Gießrand, der das Wasser in der Baumscheibe hält. Dann schlämmen Sie den Wurzelbereich kräftig ein.

 

Die Erziehung eines Obstbaumes beginnt bereits bei der Pflanzung mit dem ersten Schnitt auf die sogenannte Saftwaage. Der Pflanzschnitt dient der optimalen Einwurzelung und Fortentwicklung des jungen Obstbaumes.

>>> Der Traum vom eigenen Apfelbaum – Beginnt mit dem ersten Schnitt!

 

Im ersten Jahr ist es wichtig, regelmäßig zu gießen. Halten Sie in den ersten ein bis zwei Jahren die Pflanzflächen (Baumscheibe) offen, erst nach zwei Jahren sind die Pflanzen tief genug verwurzelt, um sich gegenüber Gräsern und Begleitpflanzungen durchzusetzen. Eine schöne Möglichkeit zur Begrünung der Baumscheibe sind dann z.B. Ringelblumen, die sich auch günstig auf die Pflanzengesundheit auswirken.

 

Weitere Gartentipps

Bunt hält gesund! Die Baumscheibe.

Vorbeugender Pflanzenschutz beim Obstbaum

Auch die Obstbäume freuen sich über Hilfe!

Stammrissen an Obstbaumen vorbeugen

Richtiger Baumschnitt bringt Gesundheit und reichhaltige Ernte

 

 

Waldorfkindergarten Nesthäkchen Waren (Müritz)

"Natur im Garten MV"-Schulgärtnerin Manuela Salchow (links) pflanzte am 26. März 2021 zusammen mit der Kitaleiterin Frau Winter im Waldorfkindergarten Nesthäkchen in Waren (Müritz) eine „Gellerts Butterbirne".

 

An diesem Tag erhielten weiterhin

- die Kita Tiefwarensee in Waren (Müritz) einen Birnenbaum „Boscs Flaschenbirne" und

- die Peeneschule in Groß Gievitz die Süßkirsche „Büttners Rote Knorpelkirsche"

 

JONA-Schule Stralsund

"Natur im Garten MV"-Mitarbeiterin Anke Merkel (rechts) pflanzte am 26. März 2021 zusammen mit dem Schulleiter Herrn Schwabe in der JONA-Schule Stralsund eine Süßkirsche "Große Prinzessin".

weitere Pflanzaktionen folgen...

Top-Themen
 
Bewirb dich jetzt für das FÖJ beim LPV

Das Freiwillige ökologische Jahr, kurz FÖJ, bietet jungen Menschen die Möglichkeit sich in unterschiedlichsten Arbeitsfeldern des Natur- und Umweltschutzes ehrenamtlich zu engagieren.

Seit Juli 2018 ist der Landschaftspflegeverband „Mecklenburger Endmoräne“ e. V. mit Sitz in Neu Schloen bei Waren/Müritz anerkannte Einsatzstelle des FÖJ in Mecklenburg-Vorpommern. Freiwillige können sich hier im Projekt „Natur im Garten MV“ rund um das Thema naturnah Gärtnern engagieren und im gesamten Bundesland für das Projekt aktiv werden.

weiterlesen

 

 

 
 
Der Gartentipp
 

Geeignete Zeit für die Rasenaussaat (KW15-2021)

Die geeignete Zeit für die Rasenaussaat ist die zweite Aprilhälfte.

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.