Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

     +++   "Natur Im Garten"-Webinarreihe: Gartentipp des Tages  +++     
     +++   "Natur Im Garten"-Webinarreihe: Gartentipp des Tages  +++     
     +++   "Natur Im Garten"-Webinarreihe: Gartentipp des Tages  +++     
     +++   "Natur Im Garten"-Webinarreihe: Gartentipp des Tages  +++     
     +++   "Natur Im Garten"-Webinarreihe: Gartentipp des Tages  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Saatband für dunkelkeimende Gemüsearten

Die „Natur im Garten“ Fachexpertin Katja Batakovic aus Niederösterreich zeigt Ihnen in diesem Gartentipp wie Sie Saatbänder sehr einfach selbst herstellen können. Saatbänder erleichtern die Aussaat, denn die Samen sind bereits im richtigen Abstand angeordnet und brauchen somit nach dem Keimen nicht ausgedünnt zu werden. Saatbänder eignen sich nur für Samen von Gemüsearten die bei der Aussaat mit Erde bedeckt werden – sogenannte Dunkelkeimer, wie z.B. Radieschen.

 

 

Mit einem Klick auf die rote Fläche verlassen Sie den Datenschutzbereich unserer Internetseite. Der Link führt Sie auf die Internetseite von Youtube.

 

 

Material
  • Radieschen Samen (oder andere Samen dunkelkeimender Gemüsearten)
  • etwa 3 EL Mehl
  • Messbecher
  • etwa 50 ml heißes Wasser
  • Quirl
  • Küchenrolle
  • Schere
  • Holzstäbchen
  • Lineal
  • Pinzette
  • Büroklammern
  • zum Beschriften: kleiner Zettel, Stift
  • Marmeladenglas mit Schraubverschluss

 

Anleitung
  1. Stellen Sie aus etwa 3 Esslöffel Mehl und 50 ml heißem Wasser einen sämigen Kleber her, lassen Sie ihn anschließend vollständig abkühlen.
  2. Legen Sie 4 Stück (je nach gewünschter Länge auch mehr oder weniger) zusammenhängende Küchenrolle übereinander und falten Sie sie locker zusammen.
  3. Schneiden Sie jetzt 4 cm (etwa 3 Finger) breite Streifen ab. Falten Sie die Streifen der Länge nach bei der Hälfte ein.
  4. Legen Sie den gefalteten Streifen mit der gefalzten Seite zu sich auf. Geben Sie für ein Radieschen Saatband nun alle 5 cm mit dem Holzstäbchen einen Tropfen Kleber mittig auf den Küchenrollenstreifen.
    Tipp: Infos zur Aussaat Ihrer jeweiligen Gemüseart und -sorte stehen normalerweise auf der Rückseite des Samensackerls. Dort finden Sie unter Anderem die Angabe zum richtigen Saatabstand.
  5. Platzieren Sie mit der Pinzette die Samen auf die Klebertropfen.
  6. Falten Sie den Streifen zusammen und drücken Sie die Samen im Kleber ein wenig mit dem Handballen an.
  7. Zuletzt werden die Streifen eingerollt, mit einer Büroklammer fixiert und mit dem Gemüseart- und Sortennamen beschriftet.
  8. Geben Sie die Saatbänder sobald sie gut getrocknet sind zur Aufbewahrung bis zur Pflanzung in ein sauberes, trockenes Marmeladenglas mit Schraubdeckel. Lagern Sie Saatgut stets kühl, trocken und dunkel.

 

Mehr zum Thema ökologisches Gärtnern finden Sie auf unserer Website. Bei Fragen erreichen Sie unser Fachteam vom „Natur im Garten“ immer montags von 13-17 Uhr am Gartentelefon unter der Nummer: 039934-899646. Bis zum nächsten Mal!

Top-Themen
 

Unser neuer

Heckennavigator

 ist ONLINE

Bild-Heckennavigator

Der Herbst ist die richtige Pflanzzeit für Gehölze. Es droht keine Hitzewelle mehr, der Boden ist feucht und die Sträucher haben noch genug Zeit neue Wurzeln für die folgende Vegetationsperiode zu bilden. Mit dem neuen Heckennavigator von „Natur im Garten“ finden Sie ihre passenden Sträucher mit nur wenigen Mausklicks.

 

 
 
Naturgartentermine
 
 
 
Der Gartentipp
 

 

Quitte ernten und lagern (KW39-2021)
 

Die Quitte zählt zu den Obstsorten, die nicht zum Rohverzehr geeignet sind. Verarbeitet wird sie aufgrund ihres einzigartigen Geschmackes aber immer beliebter.

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.