Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

     +++   "Natur Im Garten"-Webinarreihe: Gartentipp des Tages  +++     
     +++   "Natur Im Garten"-Webinarreihe: Gartentipp des Tages  +++     
     +++   "Natur Im Garten"-Webinarreihe: Gartentipp des Tages  +++     
     +++   "Natur Im Garten"-Webinarreihe: Gartentipp des Tages  +++     
     +++   "Natur Im Garten"-Webinarreihe: Gartentipp des Tages  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Naschkisterl für den Balkon

Die „Natur im Garten“ Fachexpertin Petra Hirner aus Niederösterreich zeigt Ihnen in diesem Gartentipp wie Sie ein Naschkisterl mit Monatserdbeeren und Schnittlauch für den Balkon bepflanzen können. Monatserdbeeren können das ganze Jahr gepflanzt werden und tragen laufend Früchte. So gibt´s zum Frühstück immer ein paar Erdbeeren für das Müsli oder Schnittlauch für das Butterbrot. Schnittlauch ist zudem ein toller Mischkulturpartner für Erdbeeren. Er wirkt unterstützend im Hinblick auf Pilzerkrankungen.

 

Mit einem Klick auf die rote Fläche verlassen Sie den Datenschutzbereich unserer Internetseite. Der Link führt Sie auf die Internetseite von Youtube.

 

Material

 

  • ein Blumenkisterl aus Ton mit Abzugslöchern und passendem Untersetzer, etwa 1 m lang, etwa 30 cm hoch
  • Tonscherben, Blähton und Vlies
  • torffreie Bio-Gemüseerde
  • ein paar Hände voll grober  Quarzsand, Korngröße 0,25-2 mm
  • Monatserdbeeren und Schnittlauch

 

Anleitung

 

  1. Unsere Naschpflanzen vertragen keine Staunässe, deshalb legen wir zuerst eine Drainageschicht an. Die Tonscherben über die Abzugslöcher legen, etwa 5 cm hoch Blähton auffüllen und mit dünnem Gemüsevlies abdecken.
  2. Dann wird das Gefäß mit torffreier Bio-Gemüseerde, abgemischt mit etwas grobem Quarzsand, befüllt. Nicht randvoll, damit das Wasser beim Gießen nicht überläuft.
  3. Die Pflanzen werden im Abstand von etwa 20 cm gesetzt. Die Erdbeeren werden so gesetzt, dass der Wurzelballen zwar mit Erde bedeckt ist, das Herz der Pflanze aber über Erdniveau liegt. Den Wurzelballen leicht andrücken, damit die Wurzeln rasch Kontakt mit dem Erdreich schließen.
  4. Zuletzt wird gut angegossen und mit Flachs- oder Hanfschäben gemulcht. Durch das Mulchen wird die Feuchtigkeit besser im Boden gehalten.
     

Mehr zum Thema ökologisches Gärtnern finden Sie auf unserer Website. Ihre Fragen beantwortet unser Fachteam vom „Natur im Garten“ immer montags von 13-17 Uhr unter der Telefonnummer unter 039934-8996494.

Top-Themen
 

Unser neuer

Heckennavigator

 ist ONLINE

Bild-Heckennavigator

Der Herbst ist die richtige Pflanzzeit für Gehölze. Es droht keine Hitzewelle mehr, der Boden ist feucht und die Sträucher haben noch genug Zeit neue Wurzeln für die folgende Vegetationsperiode zu bilden. Mit dem neuen Heckennavigator von „Natur im Garten“ finden Sie ihre passenden Sträucher mit nur wenigen Mausklicks.

 

 
 
Naturgartentermine
 
 
 
Der Gartentipp
 

 

Quitte ernten und lagern (KW39-2021)
 

Die Quitte zählt zu den Obstsorten, die nicht zum Rohverzehr geeignet sind. Verarbeitet wird sie aufgrund ihres einzigartigen Geschmackes aber immer beliebter.

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.