Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

     +++   Monatliches Gemeinde-Webinar  +++     
     +++   Monatliches Gemeinde-Webinar  +++     
     +++   Dem Klimawandel im Schulgarten begegnen  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gesunde Pfirscihbäume

Warme Winter werden immer häufiger. Von der Klimaerwärmung profitiert unter anderem der Taphrina-Pilz, der die Kräuselkrankheit an Pfirsichbäumen verursacht. Haben die Blätter Ihres Pfirsichbaumes in den letzten Jahren gelbgrüne bis rötliche Ausstülpungen und Verdickungen gezeigt, können ab 10°C vorbeugend biologische Pflanzenstärkungsmittel eingesetzt werden. Im Handel können Sie geeignete Präparate auf natürlicher Basis erwerben. Regelmäßiger Schnitt und ein sonniger, luftiger Standort sowie das Pflanzen widerstandsfähiger Sorten sind vorbeugende Maßnahmen gegen die Kräuselkrankheit. Generell sind gelbfleischige Sorten anfälliger als rot- und weißfleischige Sorten.

 

Weitere Gartentipps erhalten Sie gern am Gartentelefon unter 039934 / 899646 an jedem Montag 13-17 Uhr.  Weitere Interessante Gartentipps finden Sie in unserem Gartentipp-Archiv.

 

Top-Themen
 

Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt

am 22.Mai 2022 

1-kaisermantel-3205038-c-schwoaze-auf-pixabay-e9631562

Am Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt am 22. Mai richten wir den Fokus auch auf die Folgen des stetig weiter zunehmenden, globalen Artenverlusts. Der Erhalt der Artenvielfalt ist kein Luxus, denn allein das Insektensterben hat einschneidende Konsequenzen für die Zukunft des Menschen. Ausgeräumte Landschaften in Kombination mit den Folgen des Klimawandels sind Faktoren, welche unserer heimischen Insektenwelt empfindlich zusetzen. Umso wertvoller wird jeder m2 naturnah gestaltete Fläche!

Gärtnern Sie deshalb im Zeichen des Artenschutzes mit „Natur im Garten“ für eine gesunde Zukunft und gestalten Sie Ihr grünes Wohnzimmer bewusst als Lebensraum für unsere Artenvielfalt. 

Lesen Sie mehr

 
 
Naturgartentermine
 
 
 
Der Gartentipp
 

Ab ins Beet! - Jungpflanzen richtig setzen (KW19-2022)

Die Sonne lacht, der Mai geht in die zweite Halbzeit und mit dem Verstreichen der Eisheiligen braucht auch sensibles Gemüse nicht mehr aus Angst vor Frost erzittern.

 

Die richtigen Antworten auf Ihre Gartenfragen erhalten Sie am Gartentelefon unter 039934-899646, an jedem Montag 13-17 Uhr. Weitere interessante Gartentipps finden Sie auf unserer Internetseite im Gartentipp-Archiv.