Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

     +++   "Natur Im Garten"-Webinarreihe: Gartentipp des Tages  +++     
     +++   "Natur Im Garten"-Webinarreihe: Gartentipp des Tages  +++     
     +++   "Natur Im Garten"-Webinarreihe: Gartentipp des Tages  +++     
     +++   "Natur Im Garten"-Webinarreihe: Gartentipp des Tages  +++     
     +++   "Natur Im Garten"-Webinarreihe: Gartentipp des Tages  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Misteln an Obstbäumen

Einst Zauberpflanze, heute Glücksbringer: Misteln verbreiten vorweihnachtliche Stimmung. Sie haben jedoch auch ein zweites Gesicht. Als Halbschmarotzer besiedeln sie verschiedene Laub- und Nadelgehölze. Mit wurzelähnlichen Auswüchsen die bis in die Leitungsbahnen der Wirtspflanze reichen, entziehen sie Wasser und darin gelöste Mineralien. Misteln betreiben aber auch eigenständig Photosynthese. Vögel schätzen ihre Scheinbeeren als Nahrung und sorgen für deren Verbreitung. Massiver Mistelaufwuchs schwächt Apfel- oder Birnbäume, fördert die Brüchigkeit von Ästen und mindert den Ertrag. Das Ausschneiden betroffener Stellen im Spätwinter (einzelne auch vor Weihnachten) ist daher empfehlenswert.

 

Weitere Gartentipps zur Obstbaumpflege erhalten Sie gern am Gartentelefon unter 039934 / 899646 an jedem Montag 13-17 Uhr.

 

Noch mehr interessante Gartentipps finden Sie in unserem Gartentipp-Archiv.

Top-Themen
 

Unser neuer

Heckennavigator

 ist ONLINE

Bild-Heckennavigator

Der Herbst ist die richtige Pflanzzeit für Gehölze. Es droht keine Hitzewelle mehr, der Boden ist feucht und die Sträucher haben noch genug Zeit neue Wurzeln für die folgende Vegetationsperiode zu bilden. Mit dem neuen Heckennavigator von „Natur im Garten“ finden Sie ihre passenden Sträucher mit nur wenigen Mausklicks.

 

 
 
Naturgartentermine
 
 
 
Der Gartentipp
 

 

Quitte ernten und lagern (KW39-2021)
 

Die Quitte zählt zu den Obstsorten, die nicht zum Rohverzehr geeignet sind. Verarbeitet wird sie aufgrund ihres einzigartigen Geschmackes aber immer beliebter.

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.