Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

Link verschicken   Drucken
 

Wildstaudenbeete planen und anlegen – Praxisworkshop

18.04.2020 um 09:00 Uhr bis 19.04.2020

Auch im Naturgarten hat das blühende Staudenbeet seinen berechtigten Platz. Gerade wenn die Blütenpracht der Wildsträucher, Zwiebelpflanzen und Blumenwiesen im Frühjahr und Frühsommer vergangen ist, bietet es die Möglichkeit Blütenpracht im Hoch- und Spätsommer in den Garten zu bringen und so auch einen wertvollen Beitrag als Nahrungsgrundlage vieler tierischer Gartenbewohner zu bieten.

 

Dass ein Staudenbeet auch pflegeleicht sein kann, soll dieses Seminar vermitteln. Einzelne sommerblühende Wild- und Kulturstauden, die im naturnahen Garten ökologische Bedeutung haben, werden vorgestellt. Standorteinschätzung, standortgerechte Pflanzenwahl und unterschiedliche Methoden zur Anlage von Staudenbeeten werden dargestellt. Dabei soll ein Verständnis dafür entwickelt werden, dass einmal angelegte Staudenbeet sich durchaus dynamisch verändern und weiter entwickeln dürfen.

 

Die Teilnehmer*innen haben Gelegenheit exemplarisch eine individuelle Staudenplanung aus einer überschaubaren Anzahl von Pflanzen zu erstellen. Für zwei Beete im Wangeliner Garten wird dabei beispielhaft eine mögliche Bepflanzung entwickelt. Die Anlage der Beetflächen wird auf Grundlage einer vorbereiteten Planung Schritt für Schritt gemeinsam praktisch umgesetzt. Fragen des Pflanzenbedarfs, der Pflanzenqualität, der Bezugsquellen und des Pflanzeneinkaufs werden ebenso wie die Beetvorbereitung und die eigentliche Pflanzung praxisnah vermittelt. Am Ende des Seminars stehen die bepflanzten Staudenflächen, anhand derer die Pflegearbeiten im ersten Jahr und in den Folgejahren dargestellt und besprochen werden.

 

Alternativ zur Planung der Anschauungsflächen können Teilnehmer*innen eigene Bepflanzungsvorhaben mitbringen und vom Konzept bis zur Pflanzenbestellliste ausarbeiten. Hierzu bringen Interessierte bitte einen Grundlagenplan für die zu bearbeitende Fläche im Maßstab 1:50 mit sowie eine erste Auswahl von Pflanzen, die für das Beet vorgesehen sind. Vorteilhaft ist es, wenn Sie Literatur oder ein Laptop mit Internetzugang mitbringen, um ggf. nach passenden Stauden ergänzend recherchieren zu können. Die Kursleitung unterstützt Sie dabei, Ihr eigenes Vorhaben zu konkretisieren.  

 

Referentin: Almut Roos, Fachberaterin "Natur im Garten MV"

Zeit: 9 Uhr-16.30 Uhr

Teilnehmerzahl: max. 15 Personen

Kosten: Informationen bitte beim Anbieter erfragen.

Anmeldung: Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an.

Weitere Infos und Fragen gerne unter: Tel.: 038737-499878 , (B. Eisenblätter), E-Mail:

 
 

Veranstaltungsort

Wangeliner Garten

 

Vietlübber Strasse
19395 Ganzlin OT Wangelin

 

Veranstalter

Wangeliner Garten

 

Vietlübber Strasse
19395 Ganzlin OT Wangelin

Tel.: 038737-499878

E-Mail: info@wangeliner-garten.de

 

Weiterführende Links

Wangeliner Garten
 
Top-Themen
 

Saatgut - worauf kommt es an?

 

Es ist wieder soweit: Mit Paprika, Chili, Pepperoni, Artischocken können Sie ab Februar in die Gemüsesaison starten. Schon bald werden Sie daher wieder reich bebildert bunte Samentüten allerorten in den Geschäften finden. Sie machen Lust auf den eigenen Gemüseanbau, doch worauf kommt es bei der Saatgutbeschaffung an? Erfahren Sie mehr: Saatgut - Worauf kommt es an?

 
 
Naturgartentermine
 
Der Gartentipp
 
Hummeln braucht der Garten (KW07-2020)

Die fleißigen Hummeln sind sehr wichtig für den Garten. Sie sind in hohem Maße an der Bestäubung vieler Gartenpflanzen beteiligt.

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.