Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

     +++   Praxisseminar: Obstbaumschnitt  +++     
     +++   Saatgutbörse  +++     
     +++   Messe Tier & Natur  +++     
     +++   Messe Tier & Natur  +++     
     +++   Museumserwachen AGRONEUM  +++     
Link verschicken   Drucken
 

ökologische Rosenpflege

28.06.2019 um 14:00 Uhr

Ökologischer Pflanzenschutz bei Rosen

 

Standort und Bodenpflege sind ebenso wie Sortenwahl, Düngung und Pflege wesentliche Voraussetzung für das gesunde Wachstum von Rosen im eigenen Garten. Wer hier bei der Pflanzung die richtigen Entscheidungen trifft und später die gärtnerischen Arbeiten mit dem Ziel des biologischen Pflanzenschutzes kenntnisreich über das Jahr hinweg durchführt, kann sich auch ohne Einsatz von Pestiziden und mineralischen Düngemitteln langfristig an der Blütenpracht der Rosen erfreuen. Der Kurs bietet eine Überblick über den ökologischen Pflanzenschutz bei Rosen. Vorbeugende Pflanzenstärkung durch Pflanzenstärkungsmittel ist ebenso ein Thema wie die ökologische Blattlausbekämpfung an Rosen. Dargestellt werden einige häufig vorkommende Schädlinge und Pilzkrankheiten. Die Teilnehmer*innen erhalten Pflegehinweise für den Privatgarten.

 

Zeit: 14:00-16:30 Uhr

 

Referentin: Almut Roos

 

 

Veranstaltungsort

Zoo Stralsund

Barther Staße 57a

18437 Stralsund

Tel.: 03831 253480 

Webseite: http://zoo.stralsund.de/

 

 

Veranstalter

Förderverein Seniorenbeirat

Förderverein Seniorenbeirat der Hansestadt Stralsund e.V.

Knieperdamm 28

18435 Stralsund

 
Top-Themen
 
19.-23. Mai 2019 - Die Gartenvielfalt Niederösterreichs erleben!
 
Gartenreise mit "Natur im Garten MV"

Das Land Niederösterreich als Ursprung der "Natur im Garten"-Idee präsentiert sich mit über 15.000 ausgezeichneten Gräten. Reisen Sie mit uns und erleben Sie die Vielfalt an Gärten, Gartenangeboten und -themen.

   Kittenberger

 

Weitere Informationen finden Sie in unseren Angeboten.

 
 
Naturgartentermine
 
 
 
Der Gartentipp
 
Beetvorbereitung ohne Umgraben (KW10-2019)

Inzwischen ist bekannt, dass ein spatentiefes Umgraben der Beet-Erde deren Mikrokosmos durcheinanderwirbelt. In jeder Bodenschicht leben spezifische Bodenlebewesen. Sie sorgen mit ihren Stoffwechselprozessen für den Abbau von Humus in pflanzenverwertbare Stoffe.

 

Weitere Artikel finden Sie in unserem Gartentipp-Archiv.