Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

Link verschicken   Drucken
 

Ein „Wildes Eck“ für Schneckenjäger

Im Naturgarten sollte es immer auch Bereiche geben, die nicht regelmäßig gepflegt werden und sich frei entwickeln dürfen. Ein Platz hinter dem Komposthaufen, der sich selbst überlassen bleibt, der Bereich wo Schnittgut und Laub abgelegt werden, ein Steinhaufen in einem sonnigen Eck, der liegenbleiben darf … Diese Orte werden vielleicht nicht sofort jedem Gast präsentiert – aber für das ökologische Gleichgewicht im Garten sind sie sehr wichtig. Derart naturnahe Strukturen werden z.B. gerne von Glühwürmchen, Erdkröte, Laufkäfer und Tigerschnegel besiedelt. Vier Tiere, in deren Beutespektrum Schnecken vorkommen.

Hier ist auch der Rückzugsbereich eines der beliebtesten Gartenbesucher – des Igels, dem Maskottchen der Bewegung „Natur im Garten". Und hier darf auch die Brennnessel wachsen, eine unerlässliche Futterpflanze für viele bunte Schmetterlinge

 

Die richtigen Antworten auf Ihre Gartenfragen sowie ein Informationsblatt mit Anregungen zur Gestaltung eines „wilden Ecks“ für Schneckenjäger erhalten Sie am Gartentelefon unter 039934 / 899646, an jedem Montag 13-17 Uhr. In unserem Gartentipp-Archiv haben wir für Sie umfassendes Gartenwissen gesammelt.

Top-Themen
 

Tag der offenen Gartentür

Tag der offenen Gartentür 2020
Natürliches Gartenglück
ist vielfältig.
Der „Tag der offenen
Gartentür“ lädt am
26. & 27. September
zum Entdecken ein.
 
Alle Informationen zum
Tag der offenen Gartentür 2020
finden Sie in unserer
Die Printausgabe der Besucherbroschüre senden wir auf Anfrage gerne zu. 
 

 

 
 
Der Gartentipp
 

Zwischenkultur im Gemüsebeet (KW32-2020)

Damit das Gemüsebeet das ganze Jahr hindurch optimal genutzt wird, können Lücken, die durch das Abernten einzelner Gemüsearten entstehen, mit schnellwachsenden Arten geschlossen werden. ...

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.