Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

Link verschicken   Drucken
 

Kaffee als Kaliumdünger für Rosen

Kalium wird benötigt für das Wurzelwachstum, feste Zellwände und das Ausreifen des Holzes. Als Düngegabe im Sommer kann er die Frosthärte der Pflanzen fördern. Kaffeesatz kann als Kaligabe, z.B. für Rosen verwendet werden. Diesen sollte man vorher trocknen, in kleinen Mengen verwenden und gut in die Erde einarbeiten, da er ansonsten schnell schimmelt. Kaffeesatz kann man auch ganz normal mitkompostieren, natürlich nicht in Großküchenmengen. Naturgartenfüchse arbeiten bevorzugt mit Beinwelljauche als Kalidünger. Spezialist*innen legen für den Beinwell gar eigene Bereiche im Rosengarten an. Wer den Jauchegeruch scheut, verwendet viel Gesteinsmehl beim Ansetzen der Jauche oder kann auch einfach mit dem klein geschnittenen Laub von Beinwell mulchen.

 

Mehr Infos dazu erhalten Sie in unserem Infoblatt „Brühen, Jauchen, Tees“ und am Gartentelefon unter 039934 / 899646, an jedem Montag 13-17 Uhr. In unserem Gartentipparchiv haben wir für Sie umfassendes Gartenwissen gesammelt.

Top-Themen
 

"Tag der offenen Gartentür 2020"

verschoben

 

Der Tag der offenen Gartentür 2020 findet in diesem Jahr am 26. und 27. September statt.

Auf Grund der Corona-Epidemie ist eine Durchführung am letzten Juni-Wochenende leider nicht möglich.

Die jeweils aktuellen Hinweise finden Sie in unseren Naturgartenterminen.

 

 

"An schewen Barg" -

Kleingartenverein in Rostock setzt ein Zeichen!

Der Vereinsvorsitzender der KGV "An schewen Barg" Marko Diekmann erwarb im Frühjahr das "Natur im Garten" Zertifikat. Unlängst hatte er nun ein Fernsehenteam zu Besuch in der Kleingartenanlage.

 

Fernsehbeitrag auf Youtube:  "Oasen in Corona-Zeiten – Ansturm auf Kleingärten"
 

Mit Aktivierung des Links verlassen Sie unseren Datenschutzbereich.

 


 
 
Der Gartentipp
 

Algen trüben die Wasserfreude (KW22-2020)

 

Die Sonne scheint, das Wetter ist heiß – ideale Bedingungen für das Wachstum von Algen im Teich. Im Frühsommer sind die Wasserpflanzen noch nicht ganz so weit mit dem Wachstum um eine wirkungsvolle Konkurrenz zu den Algen darzustellen.

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.