Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

Link verschicken   Drucken
 

Flechten und Moose an Gehölzen

Am Gartentelefon werden wir, insbesondere wenn die Gehölze aufgrund des fehlenden Laubes zu sehen sind, oft nach den negativen Einflüssen von Moosen und Flechten gefragt. Unsere Antwort: Es gibt keine. Moose und Flechten sind gern an verschatteten Stellen der Gehölze zu finden, weswegen man auch bei Solitärgehölzen sehr gut die Nordwestseite ablesen kann. Dort nämlich ist durch unsere Hauptwindrichtung die meiste Feuchtigkeit. Insbesondere an alten Gehölzen kann ein vermehrtes Moos- und Flechtenwachstum beobachtet werden – hier spielt das zunehmend verringerte Dickenwachstum der Gehölze eine Rolle. Außerdem: Viele Flechten sind Zeiger für saubere Luft!

 

Weitere Gartentipps erhalten Sie gern am Gartentelefon unter 039934 / 899646 an jedem Montag 13-17 Uhr. Weitere interessante Gartentipps finden Sie in unserem Gartentipp-Archiv.

Top-Themen
 

Saatgut - worauf kommt es an?

 

Es ist wieder soweit: Mit Paprika, Chili, Pepperoni, Artischocken können Sie ab Februar in die Gemüsesaison starten. Schon bald werden Sie daher wieder reich bebildert bunte Samentüten allerorten in den Geschäften finden. Sie machen Lust auf den eigenen Gemüseanbau, doch worauf kommt es bei der Saatgutbeschaffung an? Erfahren Sie mehr: Saatgut - Worauf kommt es an?

 
 
Naturgartentermine
 
Der Gartentipp
 
Hummeln braucht der Garten (KW07-2020)

Die fleißigen Hummeln sind sehr wichtig für den Garten. Sie sind in hohem Maße an der Bestäubung vieler Gartenpflanzen beteiligt.

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.