Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

     +++   ABGESAGT ! Praxisworkshop Obstbaumschnitt  +++     
     +++   Staudenpflege im Frühjahr - Webinare  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Flechten und Moose an Gehölzen

Am Gartentelefon werden wir, insbesondere wenn die Gehölze aufgrund des fehlenden Laubes zu sehen sind, oft nach den negativen Einflüssen von Moosen und Flechten gefragt. Unsere Antwort: Es gibt keine. Moose und Flechten sind gern an verschatteten Stellen der Gehölze zu finden, weswegen man auch bei Solitärgehölzen sehr gut die Nordwestseite ablesen kann. Dort nämlich ist durch unsere Hauptwindrichtung die meiste Feuchtigkeit. Insbesondere an alten Gehölzen kann ein vermehrtes Moos- und Flechtenwachstum beobachtet werden – hier spielt das zunehmend verringerte Dickenwachstum der Gehölze eine Rolle. Außerdem: Viele Flechten sind Zeiger für saubere Luft!

 

Weitere Gartentipps erhalten Sie gern am Gartentelefon unter 039934 / 899646 an jedem Montag 13-17 Uhr. Weitere interessante Gartentipps finden Sie in unserem Gartentipp-Archiv.

Top-Themen
 

Entdecken Sie die "Natur im Garten"-Gärten Niederösterreichs

"Natur im Garten MV"-Gartenreise vom 27.-31. Mai 2020

Kloster Neuburg

Auf unserer Gartenreise entführen Sie in die vielfältige Gartenwelt Niederösterreichs. Verborgene Stiftsgärten, malerische Bauern- und Kräutergärten bis hin zu experimentellen und modernen Gartenprojekten wollen entdeckt werden.

 

Es können noch Restplätze für die Gartenreise vergeben werden. Bitte nutzen Sie hierzu den Anmeldebogen des Veranstalters.

 

Reiseprogramm Gartenreise

Anmeldebogen des Veranstalters

Baumnavigator

 

Foto: Pixabay

In Privatgärten und auch im öffentlichen Raum sind Baumgröße, Kronenform und besonderer Blatt- oder Blütenschmuck meist die vorrangigen Kriterien bei der Baumauswahl.

 

Der Baumnavigator hilft Ihnen bei der Auswahl des geeigneten Baumes!

 
 
Naturgartentermine
 
Der Gartentipp
 
Zeigerpflanzen - was sie uns über den Boden verraten  (KW13-2020)

Sogenannte „Zeigerpflanzen“ können Hinweise auf bestimmte Boden- und Nährstoffverhältnisse geben. Brennnessel, Klettenlabkraut und Weißer Gänsefuß deuten auf einen humosen Boden hin.

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.