Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

Link verschicken   Drucken
 

Kräuter einfach vermehren

Jetzt lassen sich mehrjährige Kräuter wie Thymian, Salbei oder Oregano ganz einfach über z.B. Kopf-Stecklinge vermehren. Bei dieser vegetativen Vermehrungsmethode werden mit einem sauberen, scharfen Messer die obersten, vitalen Triebe ohne Knospen oder Blüten abgeschnitten. Schneiden Sie die Triebe so, dass ca. 3 bis 5 Blattpaare pro Steckling verbleiben (je kleiner die Blätter, umso mehr). Entfernen Sie nun die unteren Blattpaare, bei Salbei schneiden Sie auch die übrigen Blätter halb ab, um die Verdunstungsfläche zu verkleinern. In Wasser, das täglich gewechselt werden muss, oder feuchter, magerer Erde bewurzeln die Stecklinge sehr schnell. Im Gewächshaus oder unter einer durchsichtigen Haube klappt es am besten.

 

Weitere Tipps und Hinweise zur naturnahen Gartengestaltung erhalten Sie gern am Gartentelefon unter 039934 / 899646 an jedem Montag 13-17 Uhr. Diesen und weitere Gartentipps finden Sie auch in unserem Gartentipp-Archiv.

Top-Themen
 

Saatgut - worauf kommt es an?

 

Es ist wieder soweit: Mit Paprika, Chili, Pepperoni, Artischocken können Sie ab Februar in die Gemüsesaison starten. Schon bald werden Sie daher wieder reich bebildert bunte Samentüten allerorten in den Geschäften finden. Sie machen Lust auf den eigenen Gemüseanbau, doch worauf kommt es bei der Saatgutbeschaffung an? Erfahren Sie mehr: Saatgut - Worauf kommt es an?

 
 
Naturgartentermine
 
Der Gartentipp
 
Hummeln braucht der Garten (KW07-2020)

Die fleißigen Hummeln sind sehr wichtig für den Garten. Sie sind in hohem Maße an der Bestäubung vieler Gartenpflanzen beteiligt.

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.