Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

Link verschicken   Drucken
 

Pockenmilben an Wein

Der Wein hat nach dem Schnitt im Vorfrühling nun gut ausgetrieben. Aber nun entdecken Sie auf den Blättern pockenartige Erhebungen? Der Übeltäter ist vermutlich die Rebpockenmilbe. Die 0,15 mm großen Tiere sind mit bloßem Auge nicht zu erkennen. Auf ihren Stich und den Milbenspeichel reagiert das Blatt mit den grüngelblichen, rötlichen und später braunen Erhebungen. Blatt unterseits sind die „Grübchen“ mit Haarfilz gefüllt. Bei starkem Befall kann der Weinstock  mit verspätetem Austrieb und Kümmerwuchs reagieren. In der Regel ist der Befall für Pflanze und Ernte aber nicht gefährlich. Im Naturgarten ohne Pestizideinsatz stellen sich bald ganz von allein natürliche Gegenspieler wie Raubmilben ein.

 

Weitere Informationen zum biologischen Pflanzenschutz und andere Gartentipps erhalten Sie an unserem Gartentelefon unter 039934 / 899646 an jedem Montag 13-17 Uhr. Diesen und weitere Gartentipps finden Sie n unserem Gartentipp-Archiv.

Top-Themen
 

"Tag der offenen Gartentür 2020"

verschoben

 

Der Tag der offenen Gartentür 2020 findet in diesem Jahr am 26. und 27. September statt.

Auf Grund der Corona-Epidemie ist eine Durchführung am letzten Juni-Wochenende leider nicht möglich.

Die jeweils aktuellen Hinweise finden Sie in unseren Naturgartenterminen.

 

 

"An schewen Barg" -

Kleingartenverein in Rostock setzt ein Zeichen!

Der Vereinsvorsitzender der KGV "An schewen Barg" Marko Diekmann erwarb im Frühjahr das "Natur im Garten" Zertifikat. Unlängst hatte er nun ein Fernsehenteam zu Besuch in der Kleingartenanlage.

 

Fernsehbeitrag auf Youtube:  "Oasen in Corona-Zeiten – Ansturm auf Kleingärten"
 

Mit Aktivierung des Links verlassen Sie unseren Datenschutzbereich.

 


 
 
Der Gartentipp
 

Algen trüben die Wasserfreude (KW22-2020)

 

Die Sonne scheint, das Wetter ist heiß – ideale Bedingungen für das Wachstum von Algen im Teich. Im Frühsommer sind die Wasserpflanzen noch nicht ganz so weit mit dem Wachstum um eine wirkungsvolle Konkurrenz zu den Algen darzustellen.

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.