Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

     +++   3. Bauwoche in Frankenthal  +++     
     +++   Ökologischer Pflanzenschutz im naturnahen Garten  +++     
     +++   Mit Hildegard von Bingen im Wangeliner Garten  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Kesseldruckimprägnierte Hölzer sind giftig

Kesseldruckimprägnierte Hölzer enthalten schwermetallhaltige Salze und andere umweltgefährdende, giftige Stoffe. Diese schützt vor Pilzen, Fäulniserregern und Holzschädlingen. Kesseldruckimprägnierte Hölzer müssen im Sondermüll entsorgt werden, da beim Verbrennen giftige Rauchgase entstehen. Umweltbewusst handelt, wer alternativ heimische harz- und gerbstoffreiche Hölzer wie Edelkastanie, Robinie, Eiche oder Lärche zum Bauen verwenden. Konstruktive Maßnahmen wie abgeschrägte Pfähle, Abtropfkanten und das Vermeiden von Erdkontakt erhöhen zusätzlich die Lebensdauer von Holz im Außenbereich. Ausgedientes Holz kann schadstofffrei ohne die Umwelt zu belasten recycelt werden.

 

Weitere Gartentipps erhalten Sie gern am Gartentelefon unter 039934 / 899646 an jedem Montag 13-17 Uhr.

Top-Themen
 

Neuigkeiten!

 

Ausgabe 2-2020

Neigkeitenbrief von "Natur im Garten MV" - Ausgabe 2-2020

Die aktuelle Ausgabe unseres Newsletters finden Sie auch in unserem Newsletter-Archiv!

 
 
Naturgartentermine
 
 
 
Der Gartentipp
 

Blütenendfäule an Zucchini (KW28-2020)

Bei der Blütenendfäule handelt es sich nicht um eine Krankheit, sondern um einen akuten Kalziummangel in den Früchten. Es breiten sich hier von den Blütenansatzstellen braunschwarze, eingesunkene Flecken aus.

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.