Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

Link verschicken   Drucken
 

Auberginen vorziehen

Auberginen stammen aus dem warmen, tropischen Ostindien. Hierzulande sollte man sie im Gewächshaus bei möglichst konstanten 25 Grad Celsius kultivieren oder zu robusten Freilandsorten wie z. B. „Frühviolette“ greifen. Mit der Voranzucht wird Anfang Februar begonnen. Ausgesät wird auf Anzuchterde, die nur dünn mit Erde bedeckt wird. Bei einer optimalen Temperatur von 22-28 Grad Celsius keimt die Saat nach 2-4 Wochen. Günstig auf die Keimung wirken sich eine konstant hohe Luftfeuchtigkeit und ein heller absonniger Standort aus. Danach werden die Pflanzen bei 21 Grad Celsius weiterkultiviert. Nach 4-6 Wochen wird pikiert, ab Mitte April werden die Jungpflanzen ins Gewächshaus gepflanzt.

 

Weitere Informationen zur Gemüsekultur und weitere Gartentipps erhalten Sie gern am Gartentelefon unter 039934 / 899646 an jedem Montag 13-17 Uhr. Weitere Tipps finden Sie in unserem Gartentipp-Archiv.

Top-Themen
 

Saatgut - worauf kommt es an?

 

Es ist wieder soweit: Mit Paprika, Chili, Pepperoni, Artischocken können Sie ab Februar in die Gemüsesaison starten. Schon bald werden Sie daher wieder reich bebildert bunte Samentüten allerorten in den Geschäften finden. Sie machen Lust auf den eigenen Gemüseanbau, doch worauf kommt es bei der Saatgutbeschaffung an? Erfahren Sie mehr: Saatgut - Worauf kommt es an?

 
 
Naturgartentermine
 
Der Gartentipp
 
Hummeln braucht der Garten (KW07-2020)

Die fleißigen Hummeln sind sehr wichtig für den Garten. Sie sind in hohem Maße an der Bestäubung vieler Gartenpflanzen beteiligt.

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.