Mo 13-17 Uhr Gartentelefon: 03 99 34 / 89 96 46

Link verschicken   Drucken
 

Weinrebenschnitt

Die schlingenden Weinreben wachsen nun so stark, dass sie die fruchttragenden Triebe überwachsen und die Früchte beschatten können. Ein Schnitt hilft, die Reife in diesem und die Fruchtbildung im nächsten Jahr zu fördern. Schneiden Sie dazu die Triebe ohne Fruchtansatz direkt an der Ansatzstelle heraus. Dies beugt auch Pilzkrankheiten vor, die sich in zu dichtem, schlecht belüftetem Blattwerk schnell ansiedeln und vermehren können. Entfernen Sie auch einzelne Blätter, die die Trauben beschatten und deren Reife behindern. Aber Vorsicht, zu starke Sonneneinstrahlung kann bei jungen Trauben einen Sonnenbrand verursachen. Ende August können Sie die Jahrestriebe entspitzen. Dies fördert die Verholzung und somit die Winterhärte.

 

Weitere interessante Tipps erhalten Sie gern am Gartentelefon unter 039934 / 899646 an jedem Montag 13-17 Uhr. Weitere Themen rund um den Naturgarten finden Sie in unserem Gartentipp-Archiv.

Top-Themen
 

Saatgut - worauf kommt es an?

 

Es ist wieder soweit: Mit Paprika, Chili, Pepperoni, Artischocken können Sie ab Februar in die Gemüsesaison starten. Schon bald werden Sie daher wieder reich bebildert bunte Samentüten allerorten in den Geschäften finden. Sie machen Lust auf den eigenen Gemüseanbau, doch worauf kommt es bei der Saatgutbeschaffung an? Erfahren Sie mehr: Saatgut - Worauf kommt es an?

 
 
Naturgartentermine
 
Der Gartentipp
 
Hummeln braucht der Garten (KW07-2020)

Die fleißigen Hummeln sind sehr wichtig für den Garten. Sie sind in hohem Maße an der Bestäubung vieler Gartenpflanzen beteiligt.

 

Mehr darüber erfahren Sie in unserem Gartentipp.